background
logotype

GENUSS-REGION PIEMONT

                                                 Einfach außergewöhnlich!

Wer in das Piemont verreist, pflegt für gewöhnlich, seinen Gaumen zu verwöhnen, daneben gibt es viel Kultur, Geschichte, Landschaft: Vom Hochgebirge zu den Reisfeldern, von den Weinbergen zu den Schlössern und Dörfern, von großen Städten zu kleinen verträumten Orten. Wer Vielfalt möchte, der ist in Piemont richtig.

Dienstag, 3.4.2018 – Anreise über Einsiedeln (ca. 610 km):

Die Anreise erfolgt über Singen und Winterthur zunächst bis nach Einsiedeln. Dort feiern wir gemeinsam einen Gottesdienst. Am frühen Nachmittag erfolgt die Weiterfahrt über den Gotthard, Bellinzona und Como zu unserem Hotel „Marina di Viverone“ am Lago di Viverone. Nach dem Zimmerbezug nehmen wir unser 3-gängiges Abendessen ein. Der Lago di Viverone ist ein oberitalienischer See in der Region Piemont bei der Stadt Viverone, nach der er benannt ist. Die Süd- und die Westseite des Sees sind weitgehend naturbelassen und grün, während die Nord- und die Ostseite bebaut sind. Hier liegt unser Standortquartier Hotel Marina, das uns nicht nur mit der Gastfreundschaft der Besitzer, sondern mit einer exquisiten Küche verwöhnen wird.

Mittwoch, 4.4.2018 - Tagesausflug Turin & Sacra di San Michele (ca. 240 km):

Nach dem Frühstücksbuffet im Hotel starten wir wieder mit einem örtlichen Reiseleiter nach Turin. Eine prächtige, unbekannte Stadt, die einzige barocke Residenzstadt Italiens. Das Image der grauen Industriestadt „ Fiat“, ist lange überwunden und es gilt schöne Plätze, reiche Kirchen, verlockende Geschäfte zu entdecken. Unser Spaziergang führt über den Piazza Castello mit dem königlichen Theater und dem unglaublichen Palazzo Madama, zum Dom, zur Kirche San Lorenzo, die als eine der weltweit 300 schönsten Kirchen eingestuft wurde. Die gute Stube Turins, der Piazza San Carlo, lädt zu einer Pause in einem der berühmten Cafe´s ein. Hier in Turin wurde die Schokolade erfunden und von hier aus wurde sie in der Schweiz bekannt. Bei schönem Wetter fahren wir mit dem Aufzug auf die Mole Antonelliana, Sitz des nationalen Filmmuseums, und genießen den Rundblick über die Stadt bis zu den Alpen. Es bleibt genügend Freizeit, um einfach dem Charme der Geschäfte und Lokalen zu erliegen. Am Nachmittag fahren wir noch etwas weiter – zur Sacra di San Michele; das Symbol Piemonts, eine Festungskirche auf zirka 1000 m Höhe gelegen und zirka um das Jahr 1000 erbaut, besticht durch ihre herausragende Lage. Nach der Besichtigung dieser imposanten Anlage und dem Feiern einer Hl. Messe an diesem einzigartigen Ort fahren wir wieder zu unserem Hotel zurück und nehmen dort unser Abendessen ein.

Donnerstag, 5.4.2018 – Tagesausflug Asti & Monferrato-Hügelland (ca. 300 km):

Heute steht ein berühmtes Weinanbaugebiet, das Monferrato, auf dem Programm. Nach dem Frühstücksbuffet fahren wir mit einem örtlichen Reiseleiter zunächst nach Asti. Von hier stammt der bekannte Schaumwein „Asti Spumante“. Am Vormittag besichtigen wir die Stadt Asti, im Mittelalter eine der mächtigsten Stadtrepubliken Oberitaliens. Aus der Blütezeit stammen zahlreiche Baudenkmäler wie das Baptisterium, die Kathedrale sowie der Palazzo Alfieri. Danach fahren wir durch das Monferrato-Hügelland. Um die Mittagszeit erwartet uns in einem Agriturismus ein piemontesischer Mittagsimbiss mit Wein. Am Nachmittag besichtigen wir das Schloss in Govone. Das Schloss gehört zu den Schlössern der Dynastie der Savoyer, hoch über dem Tanarotal gelegen. Sehenswert dort sind chinesische Salons mit weltberühmten Tapeten und trompe-l’oeil Malerei.

Danach fahren wir wieder zu unserem Hotel zurück und geniessen den letzten Abend mit einer Abschiedstorte mit „Spumante Asti“ nach dem Abendessen.

Freitag, 6.4.2018 - Besichtigung der Vercelli-Reisfelder & Rückfahrt (ca. 620 km):

Die Rückfahrt erfolgt nach dem Frühstücksbuffet und der Kofferverladung zunächst nur bis zur Stadt Vercelli. Hier lernen wir das an Kunstschätzen reiche, touristisch aber noch weitgehend unbekannte Städtchen kennen. Mit einem örtlichen Reiseleiter besichtigen wir am Vormittag die beeindruckende Sankt-Andreas-Basilika mit dem idyllischen Kreuzgang sowie die Chiesa San Cristoforo mit wunderschönen Fresken der Renaissance. Mit ihren zahlreichen hübschen Plätzen und schönen Häuserfassaden besitzt die Stadt sehr viel Charme. Zur Mittagszeit fahren wir etwas aus der Stadt heraus, besichtigen eine Reis-Farm und erhalten dort umfassende Informationen zum Reisanbau in diesem Gebiet. Danach werden wir noch mit für die Region typischen Reisgerichten verwöhnt. Am Nachmittag erfolgt die Rückreise über dieselbe Strecke wie am Anreisetag zu den Ausgangsorten.

Gesamtreisepreis im Doppelzimmer: 459,- €/Person

EZ-Zuschlag:                                           78,- €

Leistungen:

  • Busfahrt im modernen Fernreisebus mit Klimaanlage, DVD, Bordküche, Getränkebar, Schlaf-/Liegesitze, Fußrasten und Toilette
  • 3 x Übernachtung im Doppelzimmer im 4-Sterne-Hotel Marina di Viverone**** inkl. Kurtaxe(www.hotelmarinaviverone.it)
  • 3 x sehr reichhaltiges Frühstücksbüfett
  • 3 x Abendessen (3-Gang-Menü ) inkl. 1/4 ltr. Wein + ½ ltr. Mineralwasser
  • Abschieds Torte mit Spumante Asti
  • Ausflüge laut Programm
  • 2 x ganztägige deutschsprachige Reiseleitung am 4.4.18 und 5.4.18
  • 1 x halbtägige deutschsprachige Reiseleitung am 6.4.18
  • Eintritt in die Festungskirche „Sacra di San Michele“
  • Mittagsimbiss mit Wein am 5.4.18
  • Eintritt ins Schloss von Govone
  • Führung & Mittagessen auf einer Reisfarm am 6.4.18
  • Reiseveranstalter-Insolvenz-Versicherung lt. § 651 k BGB

 

2018  Frank Bühler Busreisen   globbers joomla templates